Neue Baugrundstücke in Spaden geplant

Früher standen an der Robert-Koch-Straße in Spaden Gebäude der Elbe-Weser-Werkstätten. Jetzt sollen dort Baugrundstücke für Ein- und Mehrfamilienhäuser entstehen. Doch auch ein bisschen Natur wird im Süden Spadens erhalten bleiben.

Baugrundstücke bis zu 850 Quadratmeter groß

Laut des im Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Schiffdorf  besprochenen Bebauungsplans sollen auf dem Areal der ehemaligen Elbe-Weser Werkstätten Baugrundstücke mit Größen zwischen 600 Quadratmetern und 850 Quadratmetern entstehen. Die EWW-Einrichtung wurde bereits vor Jahren aufgegeben. Anfang 2014 folgte der Abriss.

Bäume und ein Kanal auf den südlichen Flächen

Städtebauliche Zielsetzung sei, den Bereich weitgehend mit Einfamilienhäusern zu bebauen, sagte Stefan Grün vom Bauamt der Gemeindeverwaltung. Außerdem sei geplant, auf der südlichen Fläche Bäume zu pflanzen. Die Regenwasserableitung erfolge über einen Kanal, der in einer Sammelmulde mündet.