BMW brennt in Ueterlande aus

Völlig ausgebrannt ist am Sonntagabend ein Auto auf der Landesstraße 121 in der Gemeinde Loxstedt. Gegen 18.40 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Bexhövede, Düring und Loxstedt aufgrund unklarer Notrufe zunächst zu einer starken Rauchentwicklung in das Loxstedter Gewerbegebiet Siedewurt alarmiert.

Einsatzort wird korrigiert

Noch auf Anfahrt korrigierte dann die Leitstelle Bremerhaven den Einsatzort und leitete die Einsatzkräfte zu dem vier Kilometer weiter entfernten Einsatzort in der Straße „Am Raasenhamm“ in Ueterlande. Zudem wurde die Ortsfeuerwehr Ueterlande/Overwarfe dazu gerufen.

Der Motor brennt

Beim Eintreffen der vier Wehren stand das Fahrzeug bereits lichterloh in Flammen. Zuvor bemerkten die beiden Insassen des Fahrzeuges während der Fahrt Brandgeruch und Rauch aus dem Motorbereich des BMW. Als sie kurz nach dem Ortsausgang Ueterlande ihr Fahrzeug abstellten und die Motorhaube öffneten, schlugen ihnen bereits die Flammen entgegen.

Löscharbeiten dauern eine halbe Stunde

Eigene Löschversuche waren nicht mehr möglich. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand dann unter Atemschutz mit Löschschaum. Rund eine halbe Stunde dauerten die Löscharbeiten.

Auto mit Totalschaden

Für anschließende Reinigungs-  und Bergungsmaßnahmen musste die Landstraße rund eineinhalb Stunden gesperrt bleiben. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Polizei nahm ihre Ermittlungen auf. (dsh)