Circus Charles Knie will Publikum in Cuxhaven in Euphorie versetzen

Mit seiner Show „Euphorie“ kommt der Circus Charles Knie nach Cuxhaven. Vom 29. Juni bis zum 3. Juli gastiert der Groß-Zirkus auf dem Messeplatz Döse.

„Wir vereinen in dieser Show die unterschiedlichsten Talente zu einem großen Ganzen aus Zirkus, Theater und Show“, sagt Zirkusdirektor Sascha Melnjak. Dabei legt der Zirkus Charles Knie Wert darauf, Familienunterhaltung im besten Sinn zu sein.

Artisten kommen aus der ganzen Welt

Die Artisten kommen aus Russland, Polen, Bulgarien, Ukraine, Italien, Ecuador, Australien, Südafrika, Chile und Venezuela. Die weiteste Anreise hatten die Mitglieder der Truppe Messoudi aus Australien, die eine Handstand- und eine Jonglage-Nummer zeigen.

Das schönste Flugtrapez Italiens, so beschreibt der Zirkus die Nummer der sechsköpfigen Truppe „Flying Wulber“. „Hier stimmt nicht nur die Leistung aus den unterschiedlichsten Flugfiguren und natürlich dem legendären dreifachen Salto-Mortale. Die Truppe ist auch Meister der eigenen traumhaften Inszenierung“, so Zirkusdirektor Sascha Melnjak.

Waghalsige Tricks auf Rollschuhen

Cesar Pindo aus Ecuador kann seinen Körper komplett verbiegen und das Duo Medini zeigt waghalsige Tricks auf Rollschuhen. Der auf dem „Internationalen Zirkusfestival in Budapest“ ausgezeichnete portugiesischen Entertainer Cesar Dias macht gerne Scherze mit dem Publikum. Und Tierlehrer Marek Jama präsentiert zudem unter anderem Pferde, Miniponys, Zebras, Kamele, exotische Rinder und Kängurus.

Zwei Vorstellungen pro Tag

Die Vorstellungen des Circus Charles Knie in Cuxhaven sind von Mittwoch bis Sonnabend um 16 und 20 Uhr sowie am Sonntag um 11 und 16 Uhr.

Tickets gibt´s zum Preis von 10.-€ bis 33.-€ im Internet-Ticket – Shop (print@home – tickets zum Sofortausdruck) unter www.zirkus-charles-knie.de, bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder unter der Ticket-Hotline Tel. 0171-9462456.

Ann-Kathrin Brocks

Ann-Kathrin Brocks

zeige alle Beiträge

Ann-Kathrin Brocks ist seit Oktober 2015 Projektredakteurin bei der Nordsee-Zeitung, wo sie auch volontiert hat. Zuvor hat sie an der Universität Siegen „Literary-, Cultural- & Media-Studies“ sowie „Visual Studies & Art History“ studiert.