Plattdeutsch-Film mit Cuxländern startet in den Kinos

Kirsten Boies „Ritter Trenk“ muss auch in der plattdeutschen Welt viele Abenteuer im Kampf für die Freiheit seiner Familie bestehen. Ab Donnerstag, 18. Oktober, ist der neu synchronisierte Zeichentrickfilm mit Cuxland-Beteiligung in vielen norddeutschen Kinos zu sehen – darunter auch Bremerhaven und Cuxhaven.

Platt-Casting für „Ritter Trenk“

Um sicher zu sein, dass die Rollen mit kompetenten jungen Plattspechern besetzt werden können, hatten die Organisatoren Georg Schillmöller und Heiko Frese ein Platt-Casting veranstaltet. Die Resonanz auf den Aufruf war überwältigend: 170 Kinder wollten mitmachen. 15 wurden ins Studio zu Probeaufnahmen eingeladen, sechs haben dann die verschiedenen Rollen in ihrem heimatlichen Plattdeutsch eingesprochen.

Zwölfjährige Köhlenerin spricht das Burgfräulein Klara

Die zwölfjährige Schülerin Lene aus Köhlen ist in der Rolle des Burgfräuleins Klara zu erleben. Schillmöller, pensionierter Grundschulleiter aus Nordholz ist zusätzlich zu seinen organisatorischen Aufgaben im Hintergrund als „Volk“ zu hören. Ebenfalls wieder mit dabei ist der als Tatort-Kommissar bekannte Schauspieler Axel Prahl. Er hatte bereits in der hochdeutschen Kinoversion von „Ritter Trenk“ eine Sprechrolle übernommen.

„Ritter Trenk“ läuft auch in Bremerhaven und Cuxhaven

Das Cinemotion, Bremerhaven zeigt den animierten Spielfilm auf Plattdeutsch am Sonnabend, 20. Oktober, 15.30 Uhr und Sonntag, 21. Oktober, 10.30 Uhr und 13.10 Uhr. Im Bali-Kino Cuxhaven ist der Film am Sonnabend, 20. Oktober, 14 Uhr und am Sonntag, 21. Oktober, 14 Uhr, zu erleben.

Tipp achteran

Een Tipp achteran: Ünner www.ritter-trenk-op-platt.de oder ok op facebook sünd de Trailer un anners noch Info över den Film to finnen.