Cuxland: 47 Jugendliche mussten 2016 wegen Alkohol ins Krankenhaus

Die Zahl der Alkoholvergiftungen bei Jugendlichen im Cuxland ist in den vergangenen Jahren gleichbleibend. 2016 mussten 47 Jungen und Mädchen unter 18 Jahren behandelt werden.

Auch 2015 waren es 47

Laut einer Studie der Krankenkasse IKK erlitten 2016 insgesamt 195 Personen im Cuxland eine Alkoholvergiftung und mussten ins Krankenhaus. Das sind 14 weniger als im Vorjahr (209 Personen). Bei den unter 18-Jährigen gab es dagegen keine Veränderung: 2016 mussten 47 von ihnen wegen einer Alkoholvergiftung in stationäre Behandlung (22 Jungen, 25 Mädchen). 2015 waren es genauso viele (23 Jungen, 24 Mädchen).

Zahlen steigen in Niedersachsen

In Niedersachsen wurden 2016 1428 Jugendliche unter 18 Jahren wegen akuter Alkoholvergiftung stationär im Krankenhaus behandelt, 782 Jungen und 646 Mädchen. Im Vergleich mit dem Vorjahr ist das eine Steigerung von mehr als fünf Prozent: 2015 waren es 1351 Jugendliche, 726 Jungen und 625 Mädchen.

11.906 Fälle in Niedersachsen

Die aktuellen Daten stammen vom niedersächsischen Landesamt für Statistik. Insgesamt ist 2016 in Niedersachsen die Anzahl der wegen Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebrachten Personen mit 11.906 nahezu unverändert geblieben, 2015 waren es 11.910. Zahlen für 2017 gibt es noch nicht.