Cuxland: Erste Störche sind schon da

Der Winter ist noch nicht vorbei, doch in Laven und Stotel im Landkreis Cuxhaven sind schon wieder Störche in die Nester zurückgekehrt. 

Störche kommen früher zurück

Für gewöhnlich kämen die ersten Störche erst Ende März zurück, doch dies habe sich in den vergangenen zehn Jahren geändert, sagt der Storchenbeauftragte des Landkreises Achim Mülter. „jetzt ist die Vorhut schon Mitte Februar da.“

Geänderte Zugroute der Störche

Der Grund für die frühe Rückkehr sei die veränderte Zugroute der „Westzieher“, die bisher über Gibraltar nach Westafrika geflogen sind. „Einige Tiere bleiben in Holland hängen, die meisten aber in Spanien und Portugal“, sagt Mülter. „Die offenen Mülldeponien dort sind ein Schlaraffenland für sie, wenn auch ein gefährliches.“

Schneller Weg zu Brutstätten

Für den Weg zu ihren Brutstätten benötigen die Tiere so nur noch zwei bis drei Tage. So kommt es, dass etwa ein Drittel der Störche bereits früh im Jahr wieder zurück ist. Die westlich fliegenden Tiere kommen ab Anfang April.

Storchenmännchen kommen früher

Weil es auch bei Störchen Aufgabenteilung gibt, sind die Storchenmännchen die Ersten, die wieder in die Cuxländer Nester einkehren. Dort verrichten sie derzeit die groben Arbeiten am Nest. Den Feinschliff überlassen sie den Storchdamen, die meistens wenige Tage später kommen.

Tiere in Laven und Stotel gesehen

Die erste Störche des Jahres wurden bei Inge Bürgerhoff in Laven und bei Familie Balsch in Stotel gesehen. Bei Familie Balsch ist bereits seit zwei Wochen ein Storchenpaar im Nest.

Mehr Störche in der Region

Im vergangenen Jahr haben im Landkreis 114 Storchpaare genistet und 179 Jungvögel groß gezogen. 2015 waren es sogar 219 Jungstörche. „Das war der größte Bruterfolg seit 1978“, sagt Storchenbetreuer Mülter.