Cuxland: Metronom baut Fahrkartenautomaten ab

Für 10.000 Pendler auf der Strecke zwischen Cuxhaven und Hamburg bricht im Dezember 2018 eine neue Zeitrechnung an. Der Metronom geht, die Bahn-Tochter „Start“ kommt. Die Auswirkungen des Betreiberwechsels sind bereits spürbar – an den Fahrkartenautomaten.

Metronom baut Automaten ab

Pendler haben bereits bemerkt, dass die Metronom-Automaten ausgeschaltet sind. Metronom-Sprecher Björn Pamperin bestätigt: „Im Rahmen des Betreiberwechsels werden die Fahrkartenautomaten des Metronom zwischen Buxtehude und Cuxhaven abgebaut. An gleicher Stelle stellt dann der nachfolgende Betreiber, die DB, seine Automaten auf.“

Austausch in dieser Woche

Die Automaten seien am Montagvormittag abgeschaltet worden. Der vollständige Austausch soll im Laufe der Woche erfolgen. „An den Stationen Hammah, Himmelpforten, Hechthausen, Hemmoor, Wingst, Cadenberge und Otterndorf kann es zeitweise vorkommen, dass kein funktionstüchtiger Automat zur Verfügung steht“, sagt Pamperin.

DB-Automaten verfügbar

Der Metronom-Sprecher empfiehlt Fahrgästen, einfach in den Zug einzusteigen und die Fahrkarten dort zu kaufen. „In Buxtehude, Horneburg, Stade und Cuxhaven stehen auch weiterhin die bisherigen DB-Automaten zur Verfügung“, so Pamperin. (man)