Cuxland: Sturmtief „Bennet“ lässt Bäume umknicken

Die Ausläufer des Sturmtiefs „Bennet“ haben den Feuerwehren im Cuxland Einsätze wegen abgeknickter Bäume beschert.

Feuerwehreinsatz in Rechtenfleth

So musste die Freiwillige Feuerwehr am Montagabend gegen 18.15 Uhr in Rechtenfleth ausrücken, weil in der Vorderstraße ein Baum umzustürzen drohte. Die Einsatzkräfte konnten die Gefahr beseitigen. Allerdings musste die Ortsdurchfahrt (Kreisstraße 51) zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

Fichte hängt schief

Schon um 10 Uhr gab es einen Feuerwehreinsatz in Wollingst. Dort hing eine etwa zehn Meter hohe Fichte schief und instabil über einer Landesstraße.

Straße wird voll gesperrt

Nach dem Eintreffen der Feuerwehr musste die Straße für 20 Minuten voll gesperrt und der Baum kontrolliert zu Fall gebracht werden. Sieben Feuerwehrleute waren für eine halbe Stunde im Einsatz.

Autofahrer zeigen wenig Verständnis für Sperrungen

Einige Verkehrsteilnehmer schimpften nach Angaben der Feuerwehr über die Vollsperrung und die Arbeiten der Einsatzkräfte. Sie zeigten wenig Verständnis. Die Einsätze seien aber zwingend notwendig, um öffentliche Gefahrenlagen abzuwehren, so die Feuerwehr. Auch könnten nur so lebensgefährliche Situationen für Verkehrsteilnehmer verhindert werden. (oos)