Dedesdorfer Schweinemarkt: Auktion ohne lebendes Schwein

Beim Schweinemarkt in Dedesdorf (9. bis 12. August) wird ab sofort kein lebendes Schwein mehr bei der Auktion im Festzelt zu sehen sein. Die Veranstalter möchten den Tieren so den Stress ersparen. Es soll dafür ein „Double“ geben – und das soll aus Plastik sein.

Zeichen für den Tierschutz

Der Bürgerverein Dedesdorf-Eidewarden als Veranstalter schreibt damit Geschichte und setzt gleichzeitig ein Zeichen für den Tierschutz. Die Verantwortlichen beweisen großen Mut, denn er bricht mit einer jahrzehntealten Tradition.

Reaktionen zu dieser Entscheidung gibt es am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.