Dorum-Neufeld: So schön sind Segeltörns ins Wattenmeer

Andreas Wunderlich hat sich einen Traum erfüllt. Ab dem heutigen Samstag bietet der Nordholzer ab Dorum-Neufeld Segeltörns ins Wattenmeer an. Und will damit die einzigartige Meereswelt, die er so liebt, mit Besuchern teilen.

Platz für sechs Personen

Bis zu sechs Personen haben auf der Segelyacht, die Wunderlich selbst umgebaut hat, Platz. Von Dorum-Neufeld aus geht es an der Küste entlang bis nach Spieka-Neufeld und zurück. Rund zweieinhalb Stunden dauert ein Törn.

Erlebnis teilen

„Für Gäste gibt es keine Möglichkeit, hinaus aufs Wasser zu kommen. Es sei denn, sie haben ein eigenes Boot oder gute Beziehungen. Das finde ich so schade“, erklärt Wunderlich den Hintergrund seines Angebots. Heute um 15.15 Uhr startet der Eröffnungstörn ab Dorum-Neufeld.

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Törns bekommt ihr hier:

Welchen besonderen Namen die Segelyacht trägt und wie viel eine Fahrt kostet, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

 

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.