Ein Verletzter bei Wohnzimmerbrand in Bokel

Ein Mann ist am Freitagabend bei einem Wohnzimmerbrand in Bokel (Gemeinde Beverstedt) verletzt worden. Gegen 19.25 Uhr waren die Freiwilligen Feuerwehren Bokel, Beverstedt, Heise und Stubben alarmiert worden. Beim Eintreffen der Kräfte brannte das Untergeschoss des Hauses in voller Ausdehnung. Dennoch konnten die Wehren das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. 

80 Einsatzkräfte vor Ort

Die Feuerwehren waren mit rund 80 Kräften vor Ort. Auch Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Der Bewohner des Hauses wurde mit Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Zusätzlich mussten Gasflaschen und unbekannte Flüssigkeiten aus dem Haus geborgen werden, um Explosionen zu verhindern.

Brandursache unklar

Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Das Haus in Bokel ist nicht mehr bewohnbar, zur Brandbekämpfung mussten unter anderem Zwischendecken eingerissen werden. Die Mühlenstraße musste für die Einsatzdauer bis in die Nacht hinein gesperrt werden.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.