Enormer Schaden: Autofahrer rammt Fuchs auf der A27

Ein 24-jähriger Autofahrer ist in der Nacht zu Montag auf der A27 zwischen den Anschlussstellen Ihlpol und Schwanewede mit einem Fuchs zusammengestoßen. Laut Polizei entstand ein Schaden von rund 34.000 Euro. 

Audi wird abgeschleppt

Der Fuchs kreuzte kurz vor Mitternacht die A27. Der 24-Jährige konnte mit seinem Audi nicht mehr ausweichen, stieß mit dem Fuchs zusammen und verlor die Kontrolle über seinen Wagen. Das Auto schleuderte gegen die Mittelschutz- und anschließend in die Seitenschutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Audi musste abgeschleppt werden.