Erleichterung in Hagen: Vermisste Seniorin gefunden

Am Donnerstag, 1. August, war eine demente, 85-jährige Bewohnerin eines Seniorenheimes in Hagen als vermisst gemeldet worden. Eine aufwendige Suche am Donnerstag und Freitag war erfolglos geblieben. Am Samstag wurde die Suche fortgesetzt – mit Erfolg. Die Seniorin wurde leicht verletzt gefunden.

Suchgebiet ausgedehnt

Laut einer Mitteilung der Polizei Cuxhaven war die Suche unter Einsatz von Mantrailer-Hunden, Flächenhunden und Polizeihubschraubern erfolgt. Am Samstag wurde das Suchgebiet ausgedehnt. Im Waldbereich südlich von Hagen-Börsten konnte die vermisste Frau dann in einem Graben liegend gegen 12.20 Uhr aufgefunden werden.

Frau ins Krankenhaus gebracht

Vom Waldweg aus war die Frau nicht erkennbar. Ein Suchhund konnten jedoch die Witterung aufnehmen und die Polizei zu der Frau führen. Der 85-Jährigen ging es den Umständen entsprechend gut. Sie befand sich in keinem kritischen Zustand- Sie erlitt nur leichte, äußerliche Blessuren. Die Polizei vermutet, dass sie noch nicht sehr lange im Graben gelegen haben dürfte. Die Frau wurde von einem Notarzt betreut und vorsichtshalber per Rettungswagen in eine Krankenhaus transportiert.