Feuer in Hagen: Hausbewohner retten sich ins Freie

In Hagen kam es am Montag in einem Haus in der Blumenstraße gegen 10.30 Uhr zu einem sogenannten Entstehungsbrand. Die Feuerwehr rückte daraufhin mit einem Großaufgebot aus.

Bewohner können sich retten

Glücklicherweise konnten sich die Bewohner des Hauses rechtzeitig aus dem Gebäude retten. Die Einsatzkräfte kämpften unter Atemschutz gegen das Feuer, das sich auf nur einen Raum im Gebäude beschränkte. Nach 30 Minuten konnten die eingesetzten Wehren „Feuer aus“ melden und sich den Nacharbeiten widmen.

Gebäude ist stark verraucht

Das Gebäude wurde trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehr stark verraucht. Die Höhe des Schadens blieb zunächst unklar. Auch zur Brandursache gab es nach Angaben der Feuerwehr noch keine Erkenntnisse. Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen auf.

Ortsdurchfahrt gesperrt

Die Blumenstraße (Ortsdurchfahrt Kreisstraße 51) war während des Einsatzes komplett gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Am Einsatz beteiligt waren die Freiwilligen Feuerwehren Hagen, Driftsethe, Kassebruch und Lehnstedt. (oos)