Flögeln: Großangelegte Suche nach kleinen Katzen

Große Aufregung in Flögeln: Anwohnerin Ilonka Karrasch hatte am Wochenende drei kleine Katzen hinterm See entdeckt – offensichtlich ausgesetzt. Sofort verständigte sie den Tierschutzverein Cuxhaven und das Team vom Tierasyl „Heimatlos“ in Wittstedt. Die Ehrenamtlichen schafften es, die „Fellnasen“ zu fangen und in Sicherheit zu bringen.

Ehrenamtliche im Wechsel

Bei der sofort anberaumten Suche wechselten sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Tierschutzvereins Cuxhaven und des Tierasyls „Heimatlos“ in Wittstedt ab. Mit Erfolg.

Wie die Suche verlaufen und was am Ende herausgekommen ist, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Andreas Schoener

Andreas Schoener

zeige alle Beiträge

Andreas Schoener arbeitet seit Oktober 2008 in der Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Dort ist er stellvertretender Leiter und zuständig für die Berichterstattung aus und über die Stadt Geestland.