Fünf Tipps zum Tag der Rückengesundheit

Im Januar hat Jens-Hillert Onnen sein Physiozentrum „Impuls“ an der Debstedterstraße in Langen eröffnet. „Es ist der Wunsch von fast allen Physiotherapeuten, sich irgendwann einmal selbstständig zu machen. Man kann viel freier arbeiten und seine Ansichten verwirklichen“, sagt Onnen, der viele Jahre als Angestellter gearbeitet hat. Gemeinsam mit seiner Frau Ramona hat der 38-Jährige ein ganz neues Konzept entwickelt, denn „Impuls“ ist Physiopraxis und Fitnessstudio in einem.

Und nun – zum Tag der Rückengesundheit am Dienstag, 15. März, ein paar Experten-Tipps:

Fünf Ratschläge für einen gesunden Rücken

› Der Rücken braucht ein gutes Fundament, das beginnt bei der richtigen Belastung der Füße und einem starken Beckenboden. Durch verschiedene Gymnastikübungen kann die Funktionseinheit des Rumpfes gestärkt werden.

› Laufen trainiert den unteren Rücken, ist bei akuten Problemen aber nicht geeignet. Schwimmen ist ideal, weil es die Schwerkraft beinahe aufhebt.

› Durch Meditation und Yoga mit seinen Dehn- und Atemübungen bekommt der Körper bewusste Phasen der Entspannung.

› Eine ausgewogene Ernährung aus Gemüse und Eiweiß sowie viel Flüssigkeit verhindert Übergewicht und erleichtert eine gute Haltung.

› Positive Gedanken sorgen für eine gelassenere Haltung und beugen Verspannungen vor.

Und hier weitere Übungen zum Nachmachen: