Geestland: Betrunkener Autofahrer (19) prallt gegen Baum und flüchtet

Ein 19-jähriger Autofahrer ist am Samstagnachmittag in Debstedt (Geestland) mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt. Danach flüchtete der betrunkene Fahrer laut Polizei zunächst von der Unfallstelle.

Fahrer wird leicht verletzt

Der 19-Jährige fuhr gegen 13.45 Uhr mit seinem Auto auf der Bahnhofsallee in Debstedt und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen einen Baum. Anschließend verließ der leicht verletzte Fahrer nach Polizeiangaben unerlaubt die Unfallstelle. Er wollte demnach einen Bekannten holen, um das Fahrzeug von der Unfallstelle zu entfernen.

19-Jähriger streitet alles ab

Durch das Auslösen eines automatischen Notrufes im Auto wurde jedoch die Polizei alarmiert. Kurze Zeit später trafen die Beamten an der Unfallstelle ein. Vor Ort stritt der betrunkene Fahrer eine Beteiligung vehement ab und äußerte mehrfach, dass sein Bekannter gefahren sei.

Auto wird abgeschleppt

Der 19-Jährige soll 2,51 Promille gehabt haben. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte die Beteiligung jedoch zweifelsfrei nachgewiesen werden, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Dem Fahranfänger wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem stellten die Beamten seinen Führerschein sicher. Das Auto musste abgeschleppt werden.