Große Razzia gegen Rockerszene in Cuxhaven – Vier Festnahmen

Nach monatelangen Ermittlungen sind am Donnerstag um 5 Uhr 17 Gewerbe- und Privaträume in der Innenstadt von Cuxhaven durchsucht worden. Die 170 Beamten nahmen vier Personen fest. Der Hauptbeschuldigte ist Anführer der rockerähnlichen Vereinigung „Golden Brothers“. Deshalb wurden mehrere Clubmitglieder aufgesucht sowie das Clubhaus in der Deichstraße durchsucht. 

Verdeckte Ermittlungen

Die Durchsuchung richteten sich gegen insgesamt elf Beschuldigte im Alter zwischen 23 und 39 Jahren. Vorausgegangen waren monatelange verdeckte Ermittlungen sowie zwei weitere Durchsuchungen gegen zwei Männer zwischen 20 und 22 Jahren einige Wochen zuvor. Derzeitig hatten die Beamten Beweismittel wie Rauschmittel gefunden.

Ermittlungen dauern an

Am Donnerstag stellten die Ermittler unter anderem Betäubungsmittel, Schreckschusswaffen, Teleskopschlagstock, einen vermutlich gefälschten Reisepass und Bargeld sicher. Vier Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Spezialeinheiten dabei

An dem Einsatz waren rund 170 Polizeibeamte aus Niedersachsen, darunter auch Spezialeinheiten, Beamte der Bereitschaftspolizei Oldenburg und Diensthunde der Polizeidirektion Oldenburg beteiligt.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.