Anzeige

Hemmoor: Unfallverursacher wird „auf die Hörner genommen“

Zwei Autofahrer und eine Beifahrerin sind am Sonntagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Hemmoor leicht verletzt worden. Der Wagen des Unfallverursachers wurde dabei laut Polizei „auf die Hörner genommen“. 

Autofahrer tastet sich auf Kreuzung vorran

Der 70-jährige Fahrer aus dem Kreis Stade tastete sich gegen 14 Uhr mit seinem VW Tiguan von der Zentrumstraße in Hemmoor an die Kreuzung zur B495 heran, auf die er nach links einbiegen wollte.

Tiguan wird auf Motorhaube geschoben

Dabei übersah er nicht nur die Ampel, die für ihn Rot zeigte, sondern auch einen 53-jährigen Autofahrer, der auf der B495 in Richtung Lamstedt fuhr. Der 53-jährige Fahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr seitlich in den Tiguan. Das Auto des Unfallverursachers wurde auf die Motorhaube geschoben. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 35.000 Euro.