Hunderetterin aus Bramstedt sucht eine neue Bleibe: Belohnung ausgesetzt

Doris Urban kümmert sich ehrenamtlich in Bramstedt um verwahrloste und kranke Hunde, bewahrt Vierbeiner aus dem Ausland vor dem sicheren Tod. Für ihre private Hundeauffangstation sucht sie seit Monaten verzweifelt eine neue Bleibe. Doch bis jetzt ist noch immer kein neues Domizil in Sicht. Nun hat Doris Urban sogar eine Belohnung ausgesetzt.

Haus mit großem Grundstück

Ein paar Wochen lang sah alles ganz gut aus: „Ich habe ein interessantes Haus gefunden. Doch bis die Bank meine Unterlagen geprüft hatte, war die Immobilie bereits verkauft“, sagt Urban und seufzt. Die Tierfreundin sucht ein Haus mit mindestens dreitausend Quadratmeter großem Grundstück, wo sie und ihre Hunde niemanden stören: „Am besten wäre es vermutlich, wenn es weit und breit keine Nachbarn gibt, oder wirklich sehr tierfreundliche“, sagt Urban.

Video über Hunderetterin Doris Urban von Anfang 2018:

Notfall in Bramstedt: Tierschützerin Doris Urban sucht ein neu…

Tierschützerin Doris Urban kümmert sich um verwahrloste und kranke Hunde – zumeist aus Ungarn. Nun will die Kreisverwaltung das Projekt in Bramstedt wohl in dieser Form nicht weiter dulden. Doris Urban sucht für sich und ihre Lieblinge dringend ein neues Zuhause. (ber)

Gepostet von Nord24de am Freitag, 15. Dezember 2017

Kaufen oder Mieten

Wichtig sei, dass sie zu ihrer Arbeit in Bremerhaven pendeln könne. Am liebsten würde Doris Urban, für die die Rettung der Vierbeiner eine Herzensangelegenheit ist, etwas kaufen.  Als Kaufpreis denkt die Tierfreundin an 100.000 bis 120.000 Euro. „Das Haus sollte möglichst nicht im Abrisszustand sein. Ich bin aber handwerklich nicht unbegabt und kann durchaus einiges selber machen.“

Belohnung bei Vertragsabschluss

Auch ein Mietobjekt käme in Frage: „Vielleicht gibt es ja jemanden, der sich von seinem Haus nicht trennen möchte und jemanden sucht, der es in Schuss hält. Da wäre ich auch dabei“, sagt Urban.Für Hinweise hat Doris Urban jetzt eine Belohnung ausgesetzt „Wenn mir jemand ein Haus vorschlägt und es wirklich zum Vertragsabschluss kommt, zahle ich dem Hinweisgeber 200 Euro.“

Kontakt: doris.yumak@gmail.com

Ann-Kathrin Brocks

Ann-Kathrin Brocks

zeige alle Beiträge

Ann-Kathrin Brocks ist seit Oktober 2015 Projektredakteurin bei der Nordsee-Zeitung, wo sie auch volontiert hat. Zuvor hat sie an der Universität Siegen „Literary-, Cultural- & Media-Studies“ sowie „Visual Studies & Art History“ studiert.