Illegales Autorennen auf der B73 im Cuxland? Polizei stellt Fahrer

Zwei Autofahrer sollen sich am Sonntagabend auf der B73 zwischen Cadenberge und Neuhaus ein illegales Rennen geliefert haben. Zeugen hatten die Raser beobachtet.

Autos rasen über die B73

Die Polizei hat am Sonntagabend gegen 21 Uhr zwei Autofahrer in Cadenberge nach Hinweisen aus der Bevölkerung kontrolliert. Die Anwohner hatten beobachtet, wie sich die beiden Autos (ein Audi TT und ein VW Touareg) in Höhe der Einfahrt zum Gewerbegebiet in Cadenberge nebeneinander aufgestellt und dann auf der B73 stark beschleunigt haben.

Polizei stellt Fahrer auf Parkplatz

Kurz nachdem die Meldung bei der Polizei einging, fanden die Beamten die beiden Autos und ihre Fahrer auf dem Parkplatz eines Getränkemarktes in Cadenberge. Gegen den 24-jährigen Fahrer des Audis und den 25-jährigen Fahrer des Touaregs – beide aus der Samtgemeinde Land Hadeln – wurden Strafverfahren eingeleitet.

Bis zu zwei Jahre Haft möglich

Beide Fahrer bestreiten die Tat. Die Polizei weist darauf hin, dass seit Oktober 2017 illegale Straßenrennen unter Strafe stehen. Neben einer Strafandrohung von bis zu zwei Jahren Haft oder Geldstrafe droht zudem der Entzug der Fahrerlaubnis. Jeder, der sich an solchen Rennen beteiligt, riskiert damit also seinen Führerschein.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.