Immer mehr Züge: Bokel und Stubben bekommen Lärmschutzwände

Immer mehr Züge sind auf der stark belasteten Eisenbahnstrecke von Bremerhaven nach Bremen unterwegs. Damit steigt auch die Lärmbelastung für die Anwohner. Im Bereich Stubben und Bokel werden ab 2019 Schutzwände gebaut.

Start im November 2019

Los geht es mit der Lärmschutzwand auf der Westseite der Bahntrasse. Die Vorarbeiten beginnen im November 2019. Die Kosten für den 1160 Meter langen Abschnitt werden auf 1,8 Millionen Euro beziffert. Mit der Fertigstellung rechnet die Deutsche Bahn für März 2020.

2,5 Millionen Euro an Kosten für die Ostseite

Im Osten beginnt die Maßnahme im März 2020 mit den Vorarbeiten an dem 1717 Meter langen Abschnitt. Hier entstehen Kosten von 2,5 Millionen Euro. Fertigstellung des Bereichs Stubben ist für Juli 2020 geplant. (pal)