In Sahlenburg sind auch die Hunde heiß auf Eis

Benno sabbert vor Freude. An heißen Sommertagen gibt es nichts Besseres als ein erfrischendes Eis. Was Zweibeinern schmeckt, können in Cuxhaven jetzt auch erstmals Vierbeiner genießen: Im Bistro des Kletterparks Sahlenburg wird neuerdings Hundeeis angeboten. Und ist der Renner unter den Fellnasen!

Vier Sorten im Angebot

In vier Sorten – Wildlachs, Rind, Käse und Apfel-Banane – können die Hunde das Eis, das von einer Berliner Firma produziert wird, derzeit genießen. Auf die Idee gekommen sind die Betreiber des Kletterparks, Silvia Thamm und Günther Hülß, eher zufällig. „Wir hatten hier früher immer nur einen Wassernapf für die Hunde und wollten einfach mal etwas Neues ausprobieren“, erzählt Thamm.

Spezielles Eis ohne Zucker und Laktose

Das Eis, genauer gesagt der Frozen Joghurt, der pro Becher 3 Euro kostet, ist speziell für Hunde produziert. Enthält weder Zucker noch Laktose und ist damit eine gesunde Alternative für die Hunde, die laut Experten lieber nicht bei Herrchen oder Frauchen mitessen sollten.

Varianten zum selbst machen

Wer seinem Vierbeiner auch Zuhause eine gesunde Erfrischung anbieten will, kann neben Wasser und Schatten, zum selbstgemachten Eis greifen. Das lässt sich in der heimischen Küche leicht selbst herstellen.

  • Die süße Variante gelingt mit püriertem Obst, zum Beispiel Erdbeeren, Kiwi oder Banane. Gemischt mit zuckerfreiem Joghurt, Quark oder Hüttenkäse (Mischverhältnis variabel) und anschließend eingefroren, können sie zur leckeren Erfrischung für Hund (und Menschen) werden.

Fleisch oder Fisch im Eis

  • Weniger lecker für Menschen, dafür aber für die Vierbeiner, ist die herzhafte Variante. Als Basis dient hier ebenfalls wieder Joghurt, Quark oder Hüttenkäse. Untergemischt werden kann Fleischbrühe. Je nach Geschmack des Hundes kann dazu Gemüse, Fleisch, Fisch oder Wurst kombiniert werden. Oder die Lieblingsleckerchen eures Hundes. Ab ins Tiefkühlfach damit und anschließend kann Bello oder Fiffi die kühle Leckerei genießen.

 

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden Schiffdorf und Loxstedt.