Kurios: Stadt in Westfalen gratuliert Hagener zum 90. Geburtstag

Doppelte Glückwünsche: Helmut Krüger hat zu seinem 90. Geburtstag eine Urkunde der Gemeinde Hagen im Bremischen und eine Urkunde der Stadt Hagen in Nordrhein-Westfalen erhalten. Was wie ein Versehen klingt, hat jedoch seine Richtigkeit.

Ortsvorsteherin staunt nicht schlecht

Ortsvorsteherin Giesela Schwertfeger staunte nicht schlecht, als sie Helmut Krüger die Urkunde zum 90. Geburtstag persönlich vorbeibrachte. Es erwartete sie nämlich eine kleine Überraschung. „Ich sagte ihr, dass ich schon eine Urkunde des Hagener Oberbürgermeister erhalten habe“, berichtet Krüger und muss kräftig schmunzeln, als er sich an die Verwunderung bei Frau Schwertfeger erinnert.

Glückwünsche kommen per Post

Er erklärte ihr dann, dass ihm bereits die Großstadt Hagen in Nordrhein-Westfalen Glückwünsche per Post zustellen ließ. Unterschrieben von deren Oberbürgermeister Erik Schulz. Dabei handelt es sich um kein Versehen. Die Stadt Hagen in Nordrhein-Westfalen pflegt engen Kontakt zu Menschen, die aus dem ehemaligen Kreis Lyck in Ostpreußen (heute: Elk in Polen) stammen.

Krüger bekommt sogar 3 Urkunden

„Wir ehren ab einem gewissen Alter die Mitglieder des Vereins Kreisgemeinschaft Lyck. Herr Krüger gehört dazu. Die Glückwünsche haben wir ganz bewusst gesendet“, erklärt Clara Berwe von der Pressestelle der Stadt. Dass Herr Krüger heute in einem Ort namens Hagen wohne, habe keine Rolle gespielt. So durfte sich Helmut Krüger über zwei Urkunden freuen. Genauer gesagt über drei: Der Landkreis Cuxhaven gratulierte auch.

Jens Gehrke

Jens Gehrke

zeige alle Beiträge

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.