Lamstedt: Wolf sorgt wieder für Aufregung

Geballte Kritik ernteten Mitarbeiter des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), als sie am Dienstagabend in Lamstedt darüber informierten, wie Rinderhalter den Wolf von ihren Tieren fernhalten können.

Mit der Geduld am Ende

Rund 200 Zuhörer aus den Landkreisen Cuxhaven, Rotenburg und Stade hörten zunächst Vorträge unter anderem über Fördermöglichkeiten und ließen anschließend ihrem Unmut freien Lauf. Viele von ihnen können sich nicht länger gedulden, wenn es um den Wolf geht. Sie fühlen sich hingehalten, wenn es um tragfähige Lösungen zum Nebeneinander von Wölfen und Nutztieren geht. Auch sieht der eine oder andere das Problem zunehmender Rinderrisse in der Region heruntergespielt.

Andreas Schoener

Andreas Schoener

zeige alle Beiträge

Andreas Schoener arbeitet seit Oktober 2008 in der Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Dort ist er stellvertretender Leiter und zuständig für die Berichterstattung aus und über die Stadt Geestland.