Loxstedt: Feueralarm in Chemiewerk – Wasserdampf war schuld

Feueralarm ausgelöst: Austretender Wasserdampf sorgte am Donnerstagvormittag für einen Einsatz für Feuerwehr und Polizei im Loxstedter Chemiewerk.

Wasserdampf oder Brandrauch?

Zu dem technischen Defekt in einem Produktionsgebäude kam es gegen 9.20 Uhr. Infolgedessen strömte eine geringe Menge Wasserdampf aus. Dieses interpretierte die automatische Brandmeldeanlage fälschlicherweise als Brandrauch und meldete ein Feuer direkt zur Leitstelle Bremerhaven.

Ortsfeuerwehren können wieder abrücken

Die alarmierten Ortsfeuerwehren aus Bexhövede, Düring und Loxstedt konnten vor Ort schnell Entwarnung geben. Es gab keine Schäden oder Verletzte. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit. Nach einer halben Stunde rückten die Wehren wieder ab. (dsh)