Loxstedt-Hahnenknoop: Alte Eichen gefällt

Rund ein Jahr lang hatten die Anwohner des Forstwegs in Hahnenknoop alten Eichen am Wegesrand gekämpft. Nun haben sie diesen Kampf verloren. In dieser Woche wurde die Bäume an der bebauten Seite des Weges in der Gemeinde Loxstedt gefällt. Rein rechtlich durfte die Eigentümer des Privatwegs die Bäume fällen, bei den Anwohnern stößt die Aktion dennoch auf Kritik. 

Über 120 Jahre alt

Denn die Bäume seien über 120 Jahre alt und gesund. Pflegemaßnahmen, zum Beispiel das Entfernen von Totholz, hätte vollkommen gereicht, so die Ansicht der Anwohner. Schließlich würden auch im Zeichen des Klimaschutzes nicht ohne Grund derzeit überall Bäume gepflanzt.

Warum die Wegbesitzer die Bäume dennoch haben fällen lassen und welchen bewegten Kampf die Nachbarn hinter sich haben, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden Schiffdorf und Loxstedt.