Nach dem Tag der Bundeswehr: Marineflieger in Nordholz ziehen Bilanz

Vor einer Woche hat der Tag der Bundeswehr Tausende Besucher auf den Marinefliegerstützpunkt nach Nordholz gezogen. Nun haben die Verantwortlichen Bilanz gezogen. 

Weniger Besucher, als erwartet

„Insgesamt sind wir sehr zufrieden“, machte Kommandeur Kapitän zur See Thorsten Bobzin deutlich. Er habe von Besuchern und Soldaten durchweg positive Resonanz bekommen. Kleiner Wermutstropfen sei die Besucherzahl gewesen, die mit rund 15.000 doch deutlich unter den erwarteten 45.000 lag.

Wetter und starke Konkurrenz

Teils sei dies sicher auf die Unwetterwarnungen zurückzuführen, die Besucher abgeschreckt hätten. Auch der zeitgleich stattfindende Tag der Niedersachsen in Wilhelmshaven sei nicht glücklich gewesen, so Bobzin. Aber auch auf dem Verwaltungsgelände selbst gebe es noch Nachholbedarf.

Welche Verbesserungen die Marineflieger für den nächsten Tag der Bundeswehr planen und was der emotionale Höhepunkt der Veranstaltung war, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.