Nach Großfeuer in Loxstedt: Hund „Frerk“ wird vermisst

Nach dem Großfeuer im Gewerbegebiet Loxstedt haben Andreas Müsse und Anke Klaus ihr Hab und Gut verloren. Die größte Sorge gilt aber ihrem Hund „Frerk“. 

Die Hoffnung ist da

Der Mischlingshund wird seit dem Brand am Sonntagabend vermisst. Jeden Abend sitzen Müsse und Klaus vor dem abgebrannten Gebäude in der Hoffnung, dass „Frerk“ dorthin zurückkommt.

Die Suche läuft

Auch tagsüber sind sie unterwegs auf der Suche nach ihm. Doch Gewissheit, ob er sich aus dem brennenden Gebäude retten konnte, haben sie nicht. „Uns ist nur wichtig, dass ,Frerk‘ zurückkommt, der Rest ist eigentlich egal“, sagen sie.

Gepostet von Elli Ewing am Mittwoch, 25. Juli 2018