Neue Krankentransporte in Geestland

Vier neue Fahrzeuge für sogenannte qualifizierte Krankentransporte sind ab sofort in Geestland stationiert. Sie kommen zum Beispiel dann zum Einsatz, wenn Patienten von einer Klinik in die andere verlegt werden sollen oder generell während des Transports medizinische Versorgung durch Fachpersonal brauchen. 

Hier stehen die Fahrzeuge

Je zwei Fahrzeuge hält Christian Albers, Inhaber der Krankentransportunternehmen Mediteam und Docdrive, künftig in Debstedt und Bad Bederkesa bereit. Letztere stehen in der Mattenburger Straße, in Debstedt sind die Krankenwagen beim Ameos Klinikum Seepark stationiert.

„Gewinn für die Region“

Für Klinikdirektorin Anne Matros und Geestlands Bürgermeister Thorsten Krüger (SPD) sind die Fahrzeuge ein Gewinn, von dem das Klinikum als Standort, aber auch die ganze Region profitieren könne. Und zuletzt natürlich auch die Bürger.

Wie die Fahrzeuge eingesetzt werden und warum sie auch bei Notfällen aushelfen könnten, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.