Neuenwalde: Erst Herbstmarkt, dann Sanierung der Ortsdurchfahrt

Die Tradition hat Vorfahrt in Neuenwalde: Die Landesstraße 118 in der Ortsdurchfahrt Neuenwalde wird erst saniert, wenn der Herbstmarkt vorüber ist. Damit können die Holtschentänzer am Wochenende zuvor in aller Ausgelassenheit durch den Ort wirbeln.

Los geht es am 21. Oktober

Bei einer Informationsveranstaltung erläuterten Vertreter des Landesstraßenbauamtes Stade, der Stadt Geestland und der beauftragten Baufirma den Verlauf der Arbeiten. Sie sollen in drei Bauabschnitten bis voraussichtlich August 2020 beendet sein. Los geht es am 21. Oktober in der Ortsmitte.

Schwerlastverkehr bleibt draußen

Da es sich um eine Wanderbaustelle handelt, wollen die Arbeiter vor Ort in engem Dialog mit den betroffenen Anwohnern bleiben, da Behinderungen nicht ausgeschlossen sind. Für den Schwerlastverkehr wird die Durchfahrt untersagt sein. Eine entsprechende Umleitung wird ausgeschildert sein.

Wie teuer die Sanierung der Ortsdurchfahrt insgesamt sein wird und welche Fragen die Bürger haben, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Andreas Schoener

Andreas Schoener

zeige alle Beiträge

Andreas Schoener arbeitet seit Oktober 2008 in der Landkreis-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Dort ist er stellvertretender Leiter und zuständig für die Berichterstattung aus und über die Stadt Geestland.