Niedersachsen erhöht erneut Sicherheit an Gerichten

Im kommenden Jahr stellt Niedersachsen 28 zusätzliche Justizwachtmeister ein. Das Land reagiert damit erneut und erhöht die Sicherheit an Gerichten. Im laufenden Jahr war die Zahl bereits um 25 erhöht worden.

Immer mehr Wächter

Wie das Justizministerium am Mittwoch in Hannover mitteilte, ist der Plan, regionale Sicherheitsteams zu bildet.  Damit sollen die Kontrollen an den Eingängen der Gerichtsgebäude erhöhen werden. In den vergangenen Jahren hat das Land die Kontrollen am Gerichtseingang bereits verschärft. Nach Angaben des Justizministeriums gibt es in Niedersachsen 155 Gerichte an 137 Standorten.

Zunehmende Gewalt

Öfter als früher kommt es in Gerichten zu Gewalt. Auch Besucher greifen demnach regelmäßig zu verbotenen Gegenstände und auch Waffen.