Notdienst der Tierärzte wird teurer

Wer am Wochenende oder nachts mit seinem Haustier zum tierärztlichen Notdienst muss, wird künftig mehr zahlen müssen. 

50 Euro Grundgebühr

Karin Mutz, Kreisstellenvorsitzende der Tierärzte im Landkreis Cuxhaven, informiert: Wer sein Tier vom Notdienst behandeln lässt, muss in Zukunft eine Grundgebühr von 50 Euro plus Mehrwertsteuer zahlen. Die Behandlung rechnet der Tierarzt dann mit dem zwei- bis vierfachen Satz der Gebührenordnung ab.

Bundesrat beschließt

Der Bundesrat hat die Änderungen beschlossen, nur die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt steht noch aus. Wenn die erfolgt, ist die neue Gebührenordnung verpflichtend.