Osterfeuer in Sievern brennt zu früh

Das Osterfeuer in Sievern hat in der Nacht zu Freitag frühzeitig gebrannt. Durch den schnellen Einsatz konnte laut Feuerwehr ein Großteil des Osterfeuers für die Tradition gerettet werden. 

Deutlicher Feuerschein

Der Leitstelle wurde gegen 01.15 Uhr der Brand des bereits vorbereiteten Osterfeuers im Wassermühlenweg gemeldet, so die Feuerwehr. Die alarmierten Wehren Sievern und Langen konnten schon auf der Anfahrt einen deutlichen Feuerschein wahrnehmen.

Einsatz dauert mehrere Stunden

Das Osterfeuer brannte lichterloh. Die Feuerwehrleute verhinderten jedoch Schlimmeres und retteten so einen Großteil des aufgeschichteten Buschwerks. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden an. Die Ursache für den Brand ist noch unklar.

Die Feuerwehr kämpft gegen den frühzeitigen Brand des Sieverner Osterfeuers.
Die Feuerwehr kämpft gegen den frühzeitigen Brand des Sieverner Osterfeuers. Foto: Feuerwehr Stadt Geestland