Otterndorf: Großer Kran kippt an Schleusenbaustelle um

Schwerer Unfall in Otterndorf: Am Dienstagnachmittag ist an der Schleusenbaustelle ein großer Kran in Schräglage geraten und anschließend umgekippt. Nach Angaben der Polizei war zu diesem Zeitpunkt eine Ramme im Einsatz. Sie könnte für das Umkippen verantwortlich sein.

Betriebsstoffe laufen in den Kanal

Bei dem Unfall liefen Betriebsstoffe aus. Sie flossen in den Kanal. Nach Angaben der Polizei sind mehrere Hunderttausend Euro an Schaden entstanden.

Ein Arbeiter wird verletzt

Ein Arbeiter zog sich eine leichte Fußverletzung zu und wurde in eine Klinik gebracht. Der Kranführer blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Auch das THW ist vor Ort

Neben Beamten der Polizeistation Otterndorf und der Wasserschutzpolizei Stade waren insgesamt auch etwa 45 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Otterndorf und des THW vor Ort. Die Untere Wasserbehörde und das Gewerbeaufsichtsamt nahmen Untersuchungen am Unfallort auf.