Otterndorf: Orchester spielt Mahlers 3. Sinfonie zum Jubiläum

In diesem Jahr feiert das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen (JPON) seinen 30. Geburtstag. Zu diesem Anlass spielt das Orchester am 8. August in der Reithalle am Funkturm in Otterndorf Gustav Mahlers 3. Sinfonie. Mit der Umsetzung dieses gewaltigen Werkes samt Alt-Solistin sowie Frauen- und Kinderchor erfüllt sich das JPON einen Traum.

Musikalische Effekte und beeindruckende Solo-Partien

Mahler behandelt in seiner „Dritten“ die ganz großen Themen des Lebens: Glaube, Liebe, Natur und Mensch. Durch die sechs Sätze ziehen sich unterschiedliche musikalische Affekte und beeindruckende Solo-Partien. Das JPON schätzt sich glücklich, das Werk gemeinsam mit Chefdirigent Andreas Schüller und der jungen Mezzo-Sopranistin Anna-Doris Capitelli von der Mailänder Scala auf die Bühne zu bringen.

Bis zu 120 Instrumentalisten gehören zu dem ehrenamtlich organisierten Orchester

Das 1989 ins Leben gerufene Orchester ist seit jeher ehrenamtlich organisiert und lebt vom freiwilligen Engagement seiner Mitglieder. Neben den intensiven Proben und Konzerten auf professionellem Niveau bleibt auch viel Zeit, alte Freundschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. Bis zu 120 Instrumentalisten bringen jeden Sommer mit dem Dirigenten Andreas Schüller – derzeit Chefdirigent der Staatsoperette Dresden – große sinfonische Werke auf die Bühne.