Polizeikontrolle auf der A27: Drogen entdeckt

Polizisten haben am Montagabend einen Autofahrer mit Drogen im Gepäck auf der A27 bei Schwanewede geschnappt. Laut Polizei kam auch ein Rauschgiftspürhund zum Einsatz. 

26-Jähriger kontrolliert

Die Beamten des Polizeikommissariats Geestland kontrollierte gegen 21.30 Uhr den Verkehr auf der A27 in Richtung Cuxhaven. Dabei ging den Polizisten auch ein 26-jähriger Autofahrer aus Bremen in Netz.

Spürhund findet Drogen

Nach Angaben der Polizei strömte den Beamten gleich ein „verdächtiger“ Geruch entgegen. Als sie das Auto mithilfe eines Spürhundes durchsuchten, fanden sie ein kleines Tütchen mit weißem Pulver.

Tütchen sichergestellt

Die Polizisten gehen davon aus, dass es sich um Drogen handelte. Das Tütchen wurde sichergestellt und ein entsprechendes Verfahren eingeleitet. Der 26-Jährige und sein Beifahrer gaben an, dass vermutlich ein weiterer Mitfahrer das Tütchen vergessen habe.