Retter üben den Ernstfall auf Harriersand

Eine Sturmflut treibt die Wassermassen der Weser gen Nordsee, die Insel Harriersand ist von der Außenwelt abgeschnitten. Zahlreiche Bewohner haben sich bei dem Versuch, vor dem Wasser zu fliehen, verletzt. 

Landweg ist überflutet

Der Landweg ist nicht mehr passierbar. Deshalb müssen die Retter des DLRG Cuxhaven-Osterholz über das Wasser versuchen an die Insel heranzukommen. Vom Fähranleger in Sandstedt aus, machen sie sich auf den Weg, ohne zu wissen, was sie auf Harriersand erwartet.

Überraschendes Übungsszenario

Welche Überraschungen die Ehrenamtlichen beim Übungsszenario am Wochenende erwartete und wie sie die Katastrophenübung meisterten, lesen Sie in der NORDSEE-ZEITUNG.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.