RSC Geestland startet Training für die BMX-Saison

Noch ist die BMX-Anlage mit Leistungszentrum nicht gebaut, doch der RSC Geestland bereitet sich bereits intensiv auf die Saison vor. In der Hymendorfer Sporthalle hat das Training begonnen. Geleitet wird es von Basti Nötzel. Er ist amtierender deutscher Schülermeister.

Sportliche Weiterentwicklung

Als Platz für die Anlage mit Leistungszentrum ist ein Teil des Geländes beim TV Langen am Nordeschweg ausgemacht. Hier soll nicht nur der RSC Geestland zum Zuge kommen, sondern auch der TV Langen, der derzeit rund 1500 Mitglieder im Verein hat.

Viele Pläne am Nordeschweg

Während in einem Bereich des Areals die BMX-Anlage des RSC Geestland entstehen soll, werden in einem anderen der Hartplatz saniert, eine Flutlichtanlage neu gebaut und ein Verkaufspavillon für Snacks und Getränke errichtet.

Stadt bemüht sich um Fördergelder

Das Gesamtpaket, abzüglich der Eigenmittel beider Vereine, soll mit rund 670.000 Euro zu Buche schlagen. Nur zehn Prozent muss die Stadt übernehmen, der Rest wird durch Fördermittel getragen. Um diese bemüht sich derzeit die Verwaltung der Fusionskommune.

Was der RSC Geestland noch in dieser Saison plant, lest ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.