Anzeige

Schiffdorf: Sturmtief „Sebastian“ lässt viele Bäume umkippen

Die Feuerwehren in der Gemeinde Schiffdorf ziehen Bilanz: Am Mittwoch mussten die Helfer zu 14 Sturmeinsätzen ausrücken.

Eine Birke droht umzufallen

Um 12.37 Uhr erfolgte die erste Alarmierung. Die Ortsfeuerwehr Spaden wurde zur Grundschule Spaden gerufen, eine Birke drohte umzustürzen und musste gefällt werden. Weitere Einsätze folgten in der Blinkstraße und Am Jedutenhügel.

Gleich drei Bäume kippen zwischen Schiffdorf und Sellstedt auf die Straße

Gleich drei Bäume fielen im Laufe des Nachmittags auf die Kreisstraße zwischen Schiffdorf und Sellstedt. Die K58 musste daher mehrmals voll gesperrt werden. Bei einem weiteren Einsatz in der Vielander Straße musste ein Baum erst mit einem Greifzug anpacken, bevor er zersägt werden konnte. In der Vordersten Mark fiel ein Baum auf eine Telefonleitung. In Geestenseth drohte ein Ast auf das Bahnhofsgelände zu stürzen.

Probleme am Silbersee in Wehdel

In Wehdel waren mehrere Bäume in den Straßen An der Wurth, Rohrstraße und Silberseestraße umgestürzt. Ein weiterer Baum drohte auf einen Gastank am Silbersee zu stürzen.