Schwerer Unfall auf der A27: Polizei sucht jetzt Zeugen

Nach dem schweren Unfall auf der A27 zwischen Stotel und Hagen am Dienstagnachmittag hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Es werden Zeugen gesucht.

Vier Verletzte

Gegen 16.15 Uhr hatte der 31-jährige Fahrer eines Mercedes Sprinter zwei Gespanne auf der Standspur erfasst. Die Fahrzeuge waren laut Polizei nicht abgesichert. Bei der Kollision gab es insgesamt vier Verletzte. Zwei Männer wurden schwer verletzt. Ein Zeuge beobachtete, wie ein Mann durch die Luft geschleudert wurde. Er stand auf dem Standstreifen außerhalb seines Fahrzeugs.

A27 vier Stunden gesperrt

Die Autobahn musste für Bergungs- und Reinigungsarbeiten für rund vier Stunden in Richtung Bremen gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Behinderungen. Wer Angaben zum Unfallgeschehen machen kann, soll sich bei der Polizei Geestland unter der Telefonnummer 04743/928-0 melden.