Simulierte Katastrophe auf dem Fliegerhorst in Nordholz

Ein Flugzeug der Nordholzer Marineflieger hat nach dem Start Probleme mit dem Fahrwerk und muss notlanden. Dabei kommt die Maschine von der Landebahn ab und fängt Feuer. Auch ein voll besetzter Bus wird durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. 

Übung für den Ernstfall

Was nach Schreckensszenario auf dem Fliegerhorst in Nordholz klingt, war am Mittwochabend – glücklicherweise – nur eine Übung. In der die Fliegerhorstfeuerwehr und militärischen Sanitätskräfte gemeinsam mit zivilen Rettern von den Feuerwehren der Gemeinde Wurster Nordseeküste den Ernstfall probten. Auch DLRG, DRK und THW waren vor Ort.

Welche Szenarien die Übungsleiter für die Einsatzkräfte vorbereitet hatten und warum am liebsten niemand die blaue Karte haben wollte, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden Schiffdorf und Loxstedt.