Darum bleibt Spaden eine Hochburg für Whisky

Man vermutet es nicht unbedingt, aber Spaden (Landkreis Cuxhaven) ist eine Hochburg für Whisky. Grund dafür ist Ingo Kirchhoff mit seinem Fachgeschäft „Whisk(e)y and More“, dem Zentrum von insgesamt drei Läden. Und das wird auch so bleiben: Kirchhoff hat 400.000 Euro investiert und neu gebaut.

Modernes Gebäude

Direkt gegenüber von dem ursprünglichen Geschäft ist ein modernes Gebäude entstanden. Insgesamt 1400 Quadratmeter groß ist das Grundstück, auf dem es noch genügend Platz gibt. „Die Flächen haben wir uns vor Jahren schon gesichert, ohne zu wissen, ob wir sie benötigen werden“, sagt Kirchhoff. Das habe sich jetzt ausgezahlt und mit dazu geführt, dass das Geschäft im Ort bleibe. Denn eines war klar: Der bisherige Standort war zu klein geworden.

Ein Raum für besonderen Whisky

Ein Großteil der Waren ist bereits einsortiert. „Nach den einzelnen Wisk(e)y-Herkunftsländern und dann nach Alphabet“, verrät Kirchhoff. Das sei für die Kunden am übersichtlichsten. Dazu kommt noch eine große Auswahl an Rum, Gin, weitere Spirituosen und sogenannte Lose Ware zum Abfüllen.