Spieka oder Midlum – wer siegt im Rennen um den Bahnhalt?

Nächste Runde in der Diskussion um die Reaktivierung von Bahnhalten. Ob Spieka oder Midlum das Rennen machen ist zwar weiterhin offen, immerhin ist aber jetzt ein Treffen zur Klärung der Grundlagen geplant. Ende Juni wollen sich Landkreis, Kommunen und die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) in Hannover treffen und Zahlen, Fakten und Kosten für die Bahnhalte besprechen.

Schülerverkehr und Kosten sind wichtige Faktoren für Bahnhalt

Es geht um den Schülerverkehr, der möglichst vom Bahnhalt profitieren soll, auch der Busverkehr muss einbezogen werden. Und die Finanzen spielen auch eine Rolle, denn immerhin kostet die Reaktivierung eines Bahnhofs gut eine Millionen Euro. Davon trägt die LNVG 75 Prozent, die Kommune – oder Dritte – müsste den Rest bezahlen.

Einsatz der Kreispolitiker

Wann mit dem neuen Halt zu rechnen ist, ob sich die Gemeinde schon einen Favoriten ausgeguckt hat und warum die Kreistagsabgeordneten von SPD und CDU sich nun in die Diskussion einmischen, lesen Sie in der NORDSEE-ZEITUNG.

 

Kristin Seelbach

Kristin Seelbach

zeige alle Beiträge

Geboren 1985 im hessischen Limburg hat es Kristin Seelbach nach dem Studium in Marburg und Leipzig gleich zweimal zur NORDSEE-ZEITUNG nach Bremerhaven und umzu verschlagen. Zunächst 2011 zum Volontariat und seit 2013 erst als feste Mitarbeiterin und später Redakteurin in die Landkreisredaktion. Dort kümmert sie sich schwerpunktmäßig um die Gemeinden im Nordkreis und die Kreispolitik.