Sturmflut und Sturmböenwarnung in Cuxhaven und Bremerhaven

Der Deutsche Wetterdienst warnt am Freitag vor Sturmböen in Bremerhaven, Cuxhaven und im Cuxland. In Cuxhaven hat die Warnmelde-App „BIWAPP“ sogar eine leichte Sturmflut gemeldet.

Wasser könnte über die Kaimauer treten

Wie die Stadt Cuxhaven am Freitag über ihre Warnmelde-App „BIWAPP“ mitgeteilt hat, kann es im Bereich des Fährhafens und an der Innenseite des alten Hafens (Bereich Am Alten Hafen, Hafenkaje und Helgoländer Kai) zu Überschwemmungen kommen. „Es besteht die Gefahr, dass das Wasser über die Kaimauern tritt“, heißt es in der Meldung.

Autos zwei Stunden vor Hochwasser wegfahren

Die betroffenen Parkplätze seien mit dem Zusatzschild „Sturmflutgefährdeter Bereich“ versehen. Die Stadt Cuxhaven empfiehlt, die dort abgestellten Fahrzeuge zwei bis drei Stunden vor dem Hochwasser (17.34 Uhr) zu entfernen.

Sturmböen in Cuxhaven, Cuxland und Bremerhaven

In Cuxhaven, Cuxland und Bremerhaven treten laut Deutschem Wetterdienst zudem Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 70 km/h und 85 km/h anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen müsse mit schweren Sturmböen um 95 km/h gerechnet werden. (mak/pov)