„True Story“ auf Vox: Cuxhavenerin erlebt unglaubliche Geschichte

Die Sendung „True Story“ auf Vox stellt wahre Geschichten mit Schauspielern nach. Danica Hahl (47) aus Cuxhaven-Altenbruch hat am Dienstag in der Show von ihrer unglaublichen Trennung erzählt.

Damaliger Freund sagt ab

Die Geschichte der Altenbrucherin ist 23 Jahre her: Sie beginnt mit der Trennung von ihrem damaligen Freund. Zwei Stunden vor Abfahrt, eröffnet der, er wolle doch nicht mit ihr in den lange geplanten Zelturlaub fahren. Da sei überall Sand, begründet er.

Freund droht mit Konsequenzen

Danica Hahl fragt daraufhin spontan ihre beste Freundin, mit Spitznamen „Hasi“, ob sie mitkommen möchte. Das gefällt aber ihrem Freund nicht. „Wenn du jetzt mit deiner Hasi in den Urlaub fährst, wirst du sehen, was du davon hast“, verkündet er.

Alles voller Sand

Sie verbringt trotzdem eine Woche im Zeltlager. Zu Hause wartet dann eine böse Überraschung: „Die ganze Wohnung war voll mit Sand“, erzählt Hahl. Von Wohnzimmer bis Schlafzimmer, überall sei knöcheltief Sand gewesen. Nachdem sie ein paar Tränen verdrückt hat, sagt sich Danica Hahl: „Nicht mit mir“. Sie lädt Freunde ein und feiert eine dreitägige „Indoor-Beachparty“.

Geschichte mit Toilettendeckel

Michael Mittermeier und Roland Trettl, die Gastgeber der neuen Vox-Show, sind begeistert: „Das ist die coolste, beste Reaktion, die man machen kann!“ Mit der Beachparty war auch das Thema mit dem Ex-Freund erledigt, so Hahl. Auf einer anderen Party kam es dann zu einem komischen Vorfall mit einem Toilettendeckel. Auch das erzählte Hahl bei Vox. (lia)