Tunnel oder Brücke am Loxstedter Bahnübergang?

Gibt es bald einen Tunnel oder eine Brücke am Bahnübergang in der Loxstedter Ortsmitte? Zumindest wenn es nach dem Loxstedter Ratsherrn Bernd Vogel (LKR) geht, sollte diese Frage mit „Ja“ beantwortet werden. Im Gemeinderat der Kommune forderte er jetzt erneut die Umsetzung dieses sogenannten höhenungleichen Bahnübergangs. 

Lange Wartezeiten

Denn an den dort bisher installierten Bahnschranken komme es immer wieder zu langen Wartezeiten. Davon seien nicht nur private Autos, sondern zum Beispiel auch Rettungswagen oder Feuerwehr betroffen, argumentiert Vogel. Dadurch gingen im Ernstfall wertvolle Minuten verloren.

Vogel fordert Planungsgruppe

Zudem rechnet der Loxstedter Ratsherr damit, dass sich angesichts des zunehmenden Bahnverkehrs auch die Schließungszeiten der Bahnschranken immer weiter erhöhen werden. Er forderte deshalb, dass die Gemeinde eine Planungsgruppe einrichtet, um das Thema voranzutreiben. (br/krs)

Wie Verwaltung und Ratskollegen auf den Vorstoß des Politikers reagiert haben, lest ihr am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.