Unfall im Land Hadeln: Transporter muss ausweichen und kippt in Graben

Ein 27-jähriger Transporterfahrer ist am Donnerstag in Bülkau (Land Hadeln) in den Seitenraum geraten und in einen Graben gekippt. Der Fahrer musste einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen.

Transporterfahrer muss ausweichen

Der 27-Jährige war mit seinem Mercedes-Transporter am Donnerstag gegen 13 Uhr auf der Straße Sprenge in Bülkau unterwegs. Der Fahrer fuhr in Richtung Cadenberge als ihm auf gerader Strecke ein weiterer Transporter entgegen kam. Da die Fahrbahn in diesem Bereich sehr schmal ist, fuhr der 27-jährige langsamer und wich in den Seitenraum aus.

Entgegenkommender Fahrer wird nicht langsamer

Der entgegenkommende Transporter wurde nicht langsamer. Weil der Fahrer des anderen Transporters offensichtlich nicht zur Seite ausweichen wollte, lenkte der 27-jährige sein Fahrzeug weiter in den Seitenraum, der durch Regen aufgeweicht war. Der Boden gab nach und der Mercedes kippte auf die Seite.

Unfallbeteiligter fährt einfach davon

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf 4000 Euro. Der Fahrer des entgegenkommenden Transporter hielt nicht an, sondern flüchtete vom Unfallort. Die Bergung des Mercedes zog sich wegen der widrigen Bedingungen über mehrere Stunden hin.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.