Autofahrerin rammt Scheune in Hagen-Wersabe

Eine Autofahrerin ist am Freitagabend laut Polizei mit ihrem Wagen gegen eine Scheune in Hagen-Wersabe geprallt. Danach soll die Frau davongefahren sein.

Zaun durchbrochen

Die Autofahrerin bog gegen 21.20 Uhr in Wersabe von der K50 in die Dorfstraße ein, heißt es in einer Mittelung der Polizei. In Höhe einer Verschwenkung nach rechts kam sie demnach nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach einen Zaun und stieß gegen eine Scheune. Dabei wurde das Mauerwerk der Scheune beschädigt. Anschließend fuhr sie davon, so die Polizei.

Schaden: etwa 8000 Euro

Als die Polizei die Autofahrerin zu Hause zur Rede stellen wollte, stellten die Beamten fest, dass sie getrunken hatte. Ihr wurde auf der Wache Blut entnommen. Den Schaden an der Scheune und am Fahrzeug schätzt die Polizei auf etwa 8000 Euro.