Wilde Verfolgungsjagd endet in Hagen mit Festnahmen

In der Nacht zu Mittwoch hat sich die Polizei im Landkreis Cuxhaven eine wilde Verfolgungsjagd mit Tätern geliefert. Die Täter hatten zuvor auf dem Gelände eines Autohauses in Hagen im Bremischen Reifen stehlen wollen. 

Flucht mit zwei Pkw

Dabei wurden die Diebe kurz vor Mitternacht beobachtet. Doch vor dem Eintreffen der Polizei flüchteten die Täter mit zwei Pkw, die in der Nähe abgestellt waren.

Festnahme von zwei Frauen

Den Einsatzkräften gelang es, einen der Fahrzeuge zu stellen. Die beiden Frauen (21 und 22 Jahre) aus Bremervörde und Kutenholz wurden festgenommen. Der zweite Wagen entkam immer wieder, gleichwohl die Beamten das Auto immer wieder sichteten.

Zweiter Fahrer gibt auf

Weil der Fahrer aber ohne Rücksicht auf das Wetter und mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war, gelang ihm vorerst die Flucht. Letztlich rief eine der Mittäterin den flüchtigen Fahrer an. Der 21-jährige Bremervörder beendet seine Flucht und stellte sich schließlich. In dem von ihm geführten Audi A4  befanden sich Diebesgut und Tatwerkzeuge.

Täter gestehen

Die Polizisten stellten am Tatort fest, dass ein zum Verkauf abgestelltes Auto aufgebockt, auf Steine gestellt, ein Rad abmontiert und entwendet war. Ein weiteres Rad war gelöst. Mehrere Radkappen anderer PKW des Autohauses waren abmontiert. Die drei Personen räumten die Tat ein. Sie wurden bei der Polizei in Schiffdorf wieder entlassen.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.